• 15. - 18.03.2022
  • Messezentrum Salzburg

Wie intelligent eine Reifenmischung sein kann

Der Premium-Reifenhersteller Hankook wurde beim „J2A-Awards“ für sein intelligentes Verfahren zur Reifenmischung ausgezeichnet. Was steckt dahinter?

Ausgezeichnet

Das European Rubber Journal ist ein weltweit führendes Magazin in der Automotive-Industrie. Bestens bekannt auch für die Organisation der Auszeichnung „J2A-Awards“ („Journey-to-Automation Awards“). Gewürdigt werden dabei die Bemühungen von Reifenherstellern zur Automatisierung und digitalen Transformation. Kürzlich geehrt wurde dabei auch der Reifenhersteller Hankook Tire. Und zwar in der Kategorie „Reifenhersteller und Produzent“ mit der Auszeichnung „sehr empfehlenswert“. Aber warum?

 

© Hankook Tire, European Rubber Journal
In der Eröffnungszeremonie wurde Hankook für sein intelligentes Reifenmischungssystem „Virtual Compound Design System“ (VCD) geehrt.

© Hankook Tire 
Hankook fertigt weltweit innovative Hochleistungsradialreifen im Premium-Segment. 

Mehr als ein Forschungsprojekt

Hankook vertraut auf sein intelligentes Reifenmischungssystem „Virtal Compound Design System“ (VCD). Dabei kommt künstliche Intelligenz (KI) zum Einsatz. VCD prognostiziert dadurch die Eigenschaften von Reifenmischungen und kombiniert sie optimal. Was im Jahr 2015 als Projekt zur intelligent gesteuerten Reifenentwicklung gedacht war, hat sich zu einem echten Highlight entwickelt. Dazu brauchte es Daten. Diese sammelte Hankook aus verschiedenen Forschungsprojekten zu intelligenten Reifen. Schlagworte wie Big Data und KI kommen nun ins Spiel. Die Koreaner arbeiten in diversen Projekten mit KAIST, dem Korea Advanced Institute of Science & Technology, eng zusammen. Neue KI-Technologien, wie zum Beispiel Auto-Maschinelles-Lernen, verbessern die Genauigkeit des Verfahrens – dank der Partnerschaft mit KAIST. 

Reifen für die Zukunft

Und wie geht es weiter? Der Mischentwicklungsprozess wird optimiert. Der nächste logische Schritt. Aber der Reifenhersteller plant, das KI-System ab nächstem Jahr schrittweise in den Prozess zu integrieren und das intelligente Mischverfahren bis 2023 fertigzustellen. „Wir haben die Herausforderung angenommen, die Zukunft der Mobilität durch digitale Transformation voranzutreiben. Wir fühlen uns geehrt, dafür nun anerkannt worden zu sein. Wir glauben, dass unser Engagement nicht nur die Art und Weise verändern wird, wie Reifen in Zukunft produziert werden, sondern auch ein neues Paradigma für die gesamte Automotive-Industrie setzen wird“, so Bonhee Ku, Senior Vice President und CTO bei Hankook Tire. 

 

Text von Jasmin Ladinig, Teamlead Content Management